Grundschule Surberg

Kontakt

Tel. 0861 - 4339
Sportplatzstraße 9
83362 Surberg

sekretariat @
grundschule-surberg.de

     Bürozeiten

Umweltgarten Wiesmühl

Am Ende des Schuljahres war es nach langer Zeit endlich wieder möglich Ausflüge zu machen. Das nutzten wir aus und die Kinder der Kombiklasse sowie der Klasse 4b durften am 19. Juli 2021 mit Frau Wünsch, Frau Ertl und zwei Mamis in den Umweltgarten nach Wiesmühl fahren. Dort konnten die Schüler/-innen, jeweils passend zu ihrer Jahrgangsstufe und HSU-Thema, an einem Projekt teilnehmen. Das Wetter spielte uns zum Glück in die Karten und alle genossen es sichtlich.
Die Mäuse und Hasen der Kombiklasse vertieften ihr Wissen zum Thema „Wiese“. Ausgestattet mit Becherlupen und Pinseln besuchten die kleinen Forscher mit ihrer Projektleiterin eine Blühwiese. In dieser entdeckten sie viele verschiedene Schmetterlinge und andere Insekten. Um die zarten Tierchen nicht zu verletzen, wurden sie behutsam mit dem Pinsel in die Becherlupen gesetzt. Nun konnten die Kinder sie der Reihe nach gut betrachten und bestimmen. Im Anschluss daran, durften die Tiere selbstverständlich wieder zurück in die Freiheit. Auch verschiedene Wiesenblumen wurden bestimmt. Jeweils ein Ansichtsexemplar klebte die Projektleiterin auf ein Blatt Papier. So entstand ein schönes Kunstwerk, das mit in die Schule genommen werden durfte. Des Weiteren sah sich die Kombiklasse bei der Bienenstation an, wie Honigwaben aussehen und wie der Honig aus den Waben kommt. Der Tast- und Fühllehrpfad war der Abschluss der Führung und jeder durfte ihn mit seinen Sinnen erleben.
Die Klasse 4b beschäftigte sich mit dem „Leben im und am Wasser“. Auch diese Schüler/-innen bekamen Becherlupen und Pinsel sowie feine Siebe und wurden so zu Wasserforschern. Der kleine Teich beheimatete die verschiedensten Lebewesen, welche die Kinder vorsichtig mit den Sieben aus dem Wasser holten und in die mit Wasser gefüllten Becherlupen gaben. Anschließend wurden die Tierchen anhand von Karteikarten näher bestimmt. – Was nicht immer ganz einfach war und ein genaues Hinsehen erforderte. – Nach Freilassung der Tiere und einer Stärkung, ging es durch die Hecke zu weiteren tollen Stationen (z. B. Wie weit kann ich springen? Wie ein Frosch, Hase, Reh, ...?) und Teichen. Spannend war auch der letzte Teich. Denn dort konnten wir Goldaugen, Karpfen, Waller und andere Fische unter Wasser betrachten. – Ohne nass zu werden!
Aber nicht nur die eigentlichen Unterrichtsthemen fanden Anklang bei der jeweiligen Klasse. Im Anschluss an das Projekt durften die Kinder den Garten noch einmal auf eigene Faust erkunden. Durch Hecken und Büsche laufen, den Barfußpfad „erleben“, die Fühlstationen ausprobieren, sehen, wie die Bienen ihren Honig in die Waben bringen, usw.
Eine gelungene Unterrichtsfahrt – durch die wieder etwas „Normalität“ in den Schulalltag kehrte – wurde zu einem schönen Schuljahresabschluss.
Vielen Dank auch noch an die Gemeinde Surberg, welche die Buskosten für unsere HSU-Projekte übernommen hat.
(P.E.)

Hier geht`s zur Bildergalerie. Bitte anklicken!


 Aktuelles

 

Lerncoaching

 

Herzen für Erstklassler

 

 

 

 

 

 

 

 



zur Bildgalerie

Zum Seitenanfang