Grundschule Surberg

Kontakt

Tel. 0861 - 4339
Sportplatzstraße 9
83362 Surberg

sekretariat @
grundschule-surberg.de

     Bürozeiten

Eine Schultüte erzählt

Hallo liebe Leserinnen und Leser – da wollte ich Ihnen noch was ganz Besonderes erzählen. Heute, am 11. September 2018 war es endlich soweit: WIR hatten unseren großen Tag.
WIR – das sind mein Erstklasskind und ich - eine liebevoll gestaltete Schultüte, die lange auf ihren großen Auftritt gewartet hat. Aber den hatten wir heute auch, das kann ich Ihnen sagen!
Die gesamte Schulfamilie der GS Surberg hatte sich in der Surtalhalle versammelt, um mein Erstklasskind und seine Kameraden an diesem ersten Schultag gebührend zu begrüßen. Und natürlich um mich und meine Schultüten-KollegInnen zu bewundern, denn wir waren wohl ein besonderer Hingucker!
Da sang uns als Begrüßung die Klasse 2b mit ihrer Lehrerin Frau Ertl ein fetziges Willkommenslied mit dem Titel „Ihr geht jetzt zur Schule“. Hitverdächtig, der Song! Anschließend begrüßte die Schulleiterin Frau Ramming alle Anwesenden und besondere Überraschungsgäste, die ich aber schon kannte: Da waren von den Waldameisen Frau Oettl sowie aus dem Kindergarten Lauter Frau Schwarzkopf mit einigen Teammitgliedern gekommen. Sie hatten ein tolles Plakat dabei, das im Schulhaus aufgehängt wird. Und für jeden Erstklässler hatten sie ein Bild vom „Ernst des Lebens“ dabei, der aber gar nicht so ernst und streng ist, wie man oft meint.
Nachdem Herr Bürgermeister Wimmer den Erstklässlern einen guten Start in ihre Schulzeit gewünscht hat, wurden die Buben und Mädchen von Pater Joy und Diakon Stegmann gesegnet.
Beim anschließenden Lied „Dieser Tag soll fröhlich sein“ haben die Zweit-, Dritt- und Viertklässler mit Herrn Kunisch an der Gitarre fleißig mitgesungen, gestampft, geschnippt und geklatscht. Auch viele von uns Schultüten haben mitgewippt , aber das hat keiner so richtig bemerkt.

Ich bin dann ganz schön erschrocken, als plötzlich die Viertklässler zu uns nach vorne kamen. Aber die wollten den Erstklässlern nicht uns Schultüten stibitzen, sondern hatten ein kleines Geschenk für jeden Erstklässler! Das fand ich sehr aufmerksam – mein Erstklasskind hat sich sehr darüber gefreut!

Als Abschluss der Erstklass-Willkommensfeier in der Surtalhalle sang uns die Klasse 4b mit Frau Hammon-Büchner ein extra für den heutigen Tag umgedichtetes Lied, in dem es hieß: „Ich mag die Schule ...“
Und dann – endlich, endlich! – wurden wir Schultüten genommen und zugegebenermaßen sehr stolz ins Klassenzimmer der Klasse 1a oder 1b getragen. Die Eltern, Omas und Opas durften diesmal nicht mit. Wir Schultüten waren erstmals mit unseren Erstklasskindern und der Klassenleiterin Frau Wünsch oder Frau Keilhofer ganz unter uns. Das war spannend und die Zeit verging viel zu schnell!
Das war auf der anderen Seite ganz gut, weil ich bin mir nicht sicher, ob es Mama und Papa länger ohne uns ausgehalten hätten.
Wir Schultüten wurden am Ende dieses tollen ersten Schultages mit unseren Erstklasskindern noch standesgemäß fotografiert und kommen sogar in die Zeitung!
Ich glaube, die 4b hatte in ihrem Lied recht: Es gibt Vieles in der Schule, was ich mag!

Jetzt hab ich aber keine Zeit mehr, mein stolzer Erstklassler möchte meine inneren Werte kennenlernen ... juhuuu!

Hier geht`s zur Bildergalerie. Bitte anklicken!


 Aktuelles

 

Besuch des Glasbläsers

 

Kinderoper "Fidelio"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



zur Bildgalerie

Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.