Grundschule Surberg

Kontakt

Tel. 0861 - 4339
Sportplatzstraße 9
83362 Surberg

sekretariat @
grundschule-surberg.de

     Bürozeiten

Besuch im Schauspielhaus Salzburg: Der Wunschpunsch

Auch dieses Jahr besuchten die Grundschüler aus Surberg/Lauter das Schauspielhaus Salzburg. Dieses Mal schon vor Weihnachten, am 09.12.3013. Passend zur vorweihnachtlichen Zeit hatte das Theaterstück den Namen „Wunschpunsch“. Obwohl die Theaterempfehlung  ab 6 Jahren hieß, war es für die 1. und 2. Klässler sehr anspruchsvoll. Trotzdem bewunderten alle Kinder das Theater mit der großen Bühne, den vielen Lichtern und Effekten. Wir staunten nicht schlecht, als auf einmal durch den Fernseher „Zauberrat Professor Doktor Beelzebub Irrwitzer“ herauskam oder eine ganze Wand der Bühne umfiel.
„Es ist Silvester – eigentlich ein Abend zum Feiern. Doch einer ist nicht gut gelaunt und kann sich auf Mitternacht wahrlich nicht freuen: Zauberrat Professor Doktor Beelzebub Irrwitzer. Er hat ein großes Problem, kann er doch seinen Vertrag mit dem Teufel nicht einhalten. Irrwitzer hat sich verpflichtet, jedes Jahr eine bestimmte Anzahl Tierarten auszurotten, Flüsse zu vergiften und ähnliche Teufeleien. Fleißig war der Zauberrat, doch dieses Jahr hat er nicht genug Schandtaten begangen. Seine einzige Hoffnung ist ein altes Wunschpunschrezept. Mit diesem Zaubertrank kann er innerhalb kürzester Zeit die fehlenden bösen Taten nachholen. Gemeinsam mit seiner Tante, der Hexe Tyrannja Vamperl, macht er sich ans Werk. Die beiden ahnen jedoch nicht, dass sie Gegner haben: ihre tierischen Mitbewohner - den Raben Jakob und den Kater Maurizio. Sie wurden als Spione vom Hohen Rat der Tiere zu ihnen geschickt und versuchen, die höllischen Pläne der beiden zu vereiteln ... “
(aus: http://www.schauspielhaus-salzburg.at/spielplan/stuecke-1314/der-wunschpunsch/)
Kindermeinungen:
Jakob: Ich fand das Theater mittelschön, weil der Zauberer durch den Fernseher gesprungen ist.
Johanna: Insgesamt hat es mir gut gefallen.
Lena: Ich fand das Theater spannend, wie der Zauberer mit seiner Tante gestritten hat.
Julia: Ich fand gut, dass das Bühnenbild 2 mal zusammengebrochen ist und die Tiere einmal nicht vor, sondern hinter den Zuschauern spielten.
Maria: Mir hat das Theater nicht gefallen, weil ich nichts verstanden habe.
Jeremy: Das Theater hat mir gefallen, weil die Ratte und der Kater so witzig waren.
Philipp: Mir hat das Theater gut gefallen, aber ich habe nicht alles verstanden.
Anna: Mir hat es insgesamt gut gefallen, aber ich habe mich ein paarmal erschreckt.
Johanna: Ich fand das Theater gruselig, weil der Zauberer gruselig war.
Leon: Das Theater hat mir gefallen, weil es schön war.
Florian: Mir hat das Theater nicht gefallen, weil es viel anders ist, wie im Buch.
Maria: Mir hat das Theater nicht gefallen, weil ich nichts verstanden habe.


 Aktuelles

 

Geschenke für unsere Schulanfänger

 

Erster Schultag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 



zur Bildgalerie

Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.